Spatz

Einen Tag nach Pieps' Tod gesellte sich am 21.03.2006 Spatz (einfaktorisch australisches Gelbgesicht Typ 2 in dunkelgrau; später: optisch graugrün) zu Pops, Flecky und Violet.


Wegen seiner Größe, der Farbe des Federkleides und der großen schwarzen Knopfaugen bekam er noch in der Zoohandlung seinen Namen. 


Ursprünglich holten wir Spatz in die Runde, um Pops etwas zu trösten, doch diese wollte ja anfangs nichts von ihm wissen und Flecky war dem Ganzen nicht abgeneigt. Die Liebe zu Flecky dauerte aufgrund ihres frühen Todes (08.04.2006) leider nur 3 Wochen.
Schnell merkten wir, dass Spatz kein Kind von Traurigkeit war und erneut hartnäckig um die Gunst von Pops buhlte, die sich schließlich erweichen ließ. Von da an waren sie bis zu Pops' Tod (05.12.2009) unzertrennlich.

Zwischenzeitlich stellte sich auch heraus, dass Spatz nunmehr der Hahn im Korb unter 4 Mädels war und es musste nun noch unbedingt ein weiterer Hahn her. Im Freiburger Tierheim wurden wir fündig... Lefty. Wir vermuten, dass Spatz seit Leftys Einzug ihm aufgrund seiner Ähnlichkeit zu Pops nicht mehr von der Seite wich und ihn auch gelegentlich fütterte. Selbst die Tatsache, dass Lefty mit Violet verbandelt war, störte ihn nicht. Scheinbar spielte er gern das 3. Rad am Wagen. 

Seit Leftys Tod will er sich nicht mehr auf eine bestimmte Dame  festlegen... mal turtelt er mit Pinky, dann mal wieder mit Glöckchen und ab und an sogar mit Tweetys Pünktchen... der alte Schwerenöter.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen